Vielfältiger Gommer Bergsommer

Der Gommer Bergsommer steht ganz im Zeichen der Erholung.

Von den hochalpinen Gletschern und Viertausendern durch die sanften Alpweiden und uralten Lärchenwälder bis zu den saftigen Wiesen im Tal: Hier feiern die Natur- und Kulturlandschaft Urstände. Hier findet man die seltenen Alpenpflanzen zu Hauf. Hier beobachtet man den stolzen Adler, den kräftigen Steinbock, die zierliche Gämse und den majestätischen Hirsch. Das Goms ist eine der natürlichsten und besterhaltenen Alpengebiete.

Wahre Kleinode der Natur sind das Gletschervorfeld des Rhonegletschers in Gletsch, der fast unberührte Lauf der jungen Rhone im mittleren Teil des Goms oder auch die hochalpinen Zonen im Süden und Norden des Tales. Kein Wunder, fanden Teile des Goms Aufnahme in national anerkannten Landschaftsparks.

Die Gommer Höhen- und Wanderwege, Velo- und Bike-Routen, der Golfplatz oder die frischen Bergseen bieten einen naturnahen und ursprünglichen Rahmen in einer malerischen und authentischen Umgebung.

Ein weiteres Highlight ist eine Erlebnisfahrt mit der nostalgischen Dampfbahn Furka-Bergstrecke, die für Jung und Alt ein Spektakel ganz besonderer Art bietet. Zudem ist das Goms ein idealer Ausgangspunkt für Motorradfahrer, da die schönsten Alpenpässe vor der Haustüre liegen. Und wer hoch hinaus will, schwebt mit dem Gleitschirm ausgezeichnet durch die Gommer Lüfte.

 

Zurück